MONDNACHT

Anlässlich der Reihe „Deutschland shorts“ zeige ich das Solo „Mondnacht“ am 10.11. (Theater Rottstraße5 – Bochum) und am 11.11. (Theater im Depot – Dortmund)

„Er ging ein paar hundert Schritte in seinen Wald, in seinen deutschen Mischwald. Mit seinen Buchen und Eichen und dem Moos. Das Moos.

Als Kind bewunderte er das Mädchen mit dem roten Mützchen, das da mit seinem Körbchen … ja (seufz) und den Mond…

Es zieht etwas Waldnebel über die Gebiete der Käfer und jungen Pflanzen.

Dies ist ein Land, in dem man getrost verrückt werden kann, dachte er. Und er wurde verrückt. Setzt sich in den Wald und sitzt da …………und vergeht…“

Erstellt am 24.10.2017
Kategorie(n): Aktuelles | Schlagwort(e):

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *